Samstag, 23. Juni – 18:00 Uhr

Heimatstunde

Die Heimatstunde ist eine traditionelle Veranstaltung inmitten der festlichen Tage des Kinder-und Heimatfestes. Der Programmablauf dieser festlichen und unterhaltsamen Feierstunde spiegelt in besonderem Maße das Zusammenwirken von ehrenamtlichem Engagement mit der Stadt und ihrer Verwaltung wider.

Es ist der Ort für die offizielle Begrüßungsansprache des Bürgermeisters an die Bürgerschaft und an auswärtige Besucher, sowie hochrangige oder verdiente Gäste aus nah und fern. Ständig vertretene und abwechselnd mitwirkende Vereinigungen oder Einzelpersonen aus der Stadt und ihren Teilgemeinden gestalten die Beiträge als interessante Folge von Darbietungen aus den kulturellen Bereichen Musik, Gesang, Szene und Sport.

Im thematischen Mittelteil der Heimatstunde finden sich jeweils Gestaltungen, welche von Orten, geschichtlichen Ereignissen, Vereinen oder Organisationen oder auch von Personen der Stadt handeln und die erspüren lassen, warum man Laupheim als „unsre liebe kleine Stadt“ besingt. Nicht zuletzt haben auch Gedichte in schwäbischer Mundart ihren Platz in der Feier, seien sie aus der Feder des unvergesslichen Laupheimers Karl Dilger oder von anderen Mundartdichtern der Region.

Die Heimatstunde bildet auf ihre Weise den sprichwörtlichen Gemeinsinn ab, welcher den guten Ruf des Heimatfestes und der Stadt insgesamt begründen.


Samstag, 23. Juni – 18:00 Uhr
im Kulturhaus Schloss Großlaupheim

Motto: „ein Jahr voller Jubiläen…..“

Mitwirkende:
Oberbürgermeister Gerold Rechle

Stadtkapelle Laupheim
Leitung: Musikdirektor Dr. Rustam Keil

Gemischter Chor des Sängerbundes Laupheim
Leitung: Josef Straka

Fa. Uhlmann Pac-Systeme

Tanzschule Lore Gutzmann

Gesamtleitung und Moderation: Mario Fischer

Einlasskarten zur Heimatstunde sind zum Preis von 2,00 € im Kulturhaus Schloss Großlaupheim erhältlich.